PHILOSOPHIE

Die Ernährung, bestehend aus Getränken und Nahrungsmitteln, dient dem Mensch zum Aufbau seines Körpers sowie der Aufrechterhaltung seiner Lebensfunktionen. Sie beeinflusst auch sein körperliches, geistiges, physiologisches und soziales Wohlbefinden.

Viele wichtige Nährstoffe um den Körper mit der nötigen Energie zu versorgen findet man ebenso im Alltag. Heutzutage essen sehr viele Menschen viel zu wenig um ein gewisses Schönheitsideal zu verfolgen. Mangelnde Energie, gesundheitliche Beschwerden, starke Unterernährung oder auch ein starker Abfall der Muskulatur sind nicht selten die Folge.

Intention

Die Dichte der Lebensmittel

Wir verbinden Abnehmen automatisch mit gesundem- & Zunehmen automatisch mit ungesundem Essen.

Man kann mit käseüberbackenen Speisen etc. abnehmen, dafür aber auch mit Reis, Avocado, gesunden Ölen etc. zunehmen, da es die Kombination der Makronährstoffe (Kohlenhydrate, Fett) ausmacht.

"Wer zunehmen will muss das Doppelte, oder mehr essen". Muss er/sie garnicht, denn es kommt die Dichte der Lebensmittel an, damit er/sie einen Kcal-Überschuss erzielt.

Nehmen wir folgendes Beispiel

Bsp.:

Teller 1:

200g Hüftsteak .. 200-220kcal

100g Gemüse.. 40kcal

--> ca 300g Gewicht --> 260kcal

Teller 2:

200g Lachs .. 380kcal

100g Bulgur .. 360kcal

--> ca 300g Gewicht --> 820kcal

Ein Mensch mit einem unattraktiven Körper kann um Welten gesünder & fitter sein als einer der eine perfekt ästhetische Figur hat.

Wichtig ist wie man sich in seiner Haut fühlt und dass man mehr vom Tag hat, auch nach einem acht stündigen Arbeitstag.

Die richtige Kombination der Nährstoffe ist der Schlüssel zum Erfolg!

Das Kaloriendefizit

Es stimmt dass wir ein Kalorien Defizit, sprich eine geringere Kalorienzufuhr erzielen müssen um abzunehmen, wenn wir aber zu wenig essen versorgen wir unseren Körper mit ungenügend Energie um die Fettverbrennung steuern zu können. Der Notlauf wird eingeleitet.

Denn jeder Prozess, sei es die Fettverbrennung, durch eine gezielte ausgewogene Ernährungsform, unsere Durchblutung, unsere Atmung , oder auch unsere Thermenregulierung, braucht Energie, Du gehst ja schließlich auch nicht arbeiten ohne bezahlt zu werden.

Natürlich ist jeder von uns verschieden doch die Funktionen unserer Körper laufen jedoch gleich ab, dementsprechend ist es auch bewiesen wie unser Körper Fette- und Muskeln auf- und abbaut.

Mit der richtigen Kombination der Makronährstoffe (Fette, Kohlenhydrate, Eiweisse) & einem vorsichtigem Auge bei der Auswahl der Produkte, lässt sich der Körper gezielt formen.

Die Eiweißdiät, nicht empfehlenswert

In letzter Zeit schrieb ich des Öfteren mit einigen Leuten und fragte sie wie sie sich ernähren, sie antworteten immer mit: „Gesund“.

Nachdem ich sie genauer fragte, erwiederten sie mir „reichlich Gemüse & Eiweiß“ bzw. „Ich halte mich an die Eiweißdiät“ die darauf gezielt ist Fette & Kohlenhydrate zu meiden.

Jedoch gibt es bei den Eiweißen eine gewisse Grenze die man nicht unter- aber auch nicht überschreiten sollte.

Bei zu wenig Eiweiß fängt der Körper die bereits eingepflegten Aminosäuren, für die du hart trainiert hast, abzubauen.

Bei zu viel Eiweiß bildet deine Niere beim Abbau der Proteine Ammoniak, welcher in weiterer Folge zu Nierenschäden führen kann, nebenbei erhöht sich deine Harnsäure durch den Überkonsum.

Man nehme einen 80kg schweren Mann her der einen gemütlichen Job ausübt und nebenbei 3x die Woche Kraftsport betreibt.

Bei diesen körperlichen Aktivitäten würde ich ihm inklusive einer Kalorienminderung 2500kcal an Trainingstagen & ca. 2000kcal an nicht Trainingstagen empfehlen.

Ich empfehle ihm also 144g Eiweiss, die sich aus seinem Körpergewicht multipliziert mit 1,8g Eiweiss pro Kg zusammensetzen.

144g ist also nicht zu viel und nicht zu wenig, umgerechnet in Kalorien ist sein täglicher Eiweißbedarf bei 590kcal. Fette und Kohlenhydrate, die übrigens die restlichen Kalorien auf das berechnete Tagesziel von 2500kcal ausmachen würden, werden ja nicht gegessen, da es diese Diät ja untersagt.

Gerade während eurer Diätphasen soll der Körper auf Hochtouren laufen, dass passiert aber nicht wenn ihr ihn unterernährt, und ihn noch dazu im Fitnesscenter stresst.

Fängt an zu essen !

Intention

Meine Absicht ist es Leuten dabei zu helfen sich ohne chemische Zusatzstoffe richtig zu ernähren, damit sie sich in ihrer Haut wohl & fit fühlen.

Unser Körper ist ein Gewohnheitstier. Gehen wir wochenlang Barfuß spazieren, werden wir eine stärkere Sohle aufbauen, verbringen wir wochenlang Tage in der starken Sonne, verbrennt unsere Haut mit der Zeit nicht mehr.

Salate, Putenbrust mit Brokkoli oder ähnliche Mahlzeiten mit einer sehr armen Energiedichte bringen sehr wenig Energie mit sich & somit gewöhnt ihr euren Körper an einen sehr energiearmen Standard, der euch später, in Form eines Jo-Jo Effekts zum Verhängnis wird.

Ein beliebter Klassiker ist der Salat mit gegrillten Hühnerstreifen der uns im Schnitt 300Kcal pro Teller. Wenn wir uns denken das eine Frau im mittleren Alter, und einer sitzenden beruflichen Tätigkeit, mindestens 1600 kcal / Tag braucht, wird uns klar, dass ihr Tagesziel auf diese Art und Weise nicht erreicht werden kann.

+

News

Das Konzept

+

Die Dichte

+

Das Kaloriendefizit

+

Die Eiweißdiät

+

Die Intention

+

News

+

Facebook